Trauergottesdienst

Abschied nehmen

Ein herzförmiger Luftballon steigt gen Himmel

Trauergottesdienste: helfen loszulassen.

Bild: ELKB

Nicht jeder Gottesdienst hat einen freudigen Anlass. Trauergottesdienste helfen den Tod eines geliebten Menschen zu verarbeiten.

Im Trauergottesdienst sollen Zeit und Gelegenheit sein für Trauer, Stille und Fürbitte. Das Leben der/des Verstorbenen kommt in angemessener Weise zur Sprache. Hier ist Gelegenheit, sich vor Gott an alles Schöne, das man mit der/dem Verstorbenen erlebt hat, zu erinnern und Gott Verletzungen und Ungeklärtes zu klagen. Biblische Texte geben der Klage und der Verlassenheit Raum, sprechen aber auch von der Nähe und Treue Gottes. Eine Ansprache stellt den Bezug zwischen dem vergangenen Leben und der bergenden Liebe Gottes her. Die Verkündigung geschieht im Glauben an die Auferweckung der Toten, der Sterbe- und Todeserfahrungen und Trauer umschließt.


Artikelbild

Bestattung

Was tun? Trost finden, Abschied nehmen. | mehr