Glocken

In allen Höhen und Tiefen

So klingen Glocken in Bayern. Hören Sie doch einmal herein! (Quelle: glockenklaenge.de)

So klingen Glocken in Bayern. Hören Sie doch einmal herein! (Quelle: glockenklaenge.de)

So klingen Glocken in Bayern. Hören Sie doch einmal herein! (Quelle: glockenklaenge.de)

Bild: glockenklaenge.de

Ob Hochzeits- oder Sterbeglocken, ob das Mittagsgeläut oder das Läuten am Sonntagvormittag- Glocken spielen eine wichtige Rolle – auch wenn es um die Rhythmisierung des Lebens geht.

Glocken stimmen auf das Wochenende ein und rufen zum Gottesdienst. Auch während des Gottesdienstes läuten die Glocken zum Vaterunser. In einigen Kirchengemeinden erklingt das Geläut beim Abendmahl. Manchmal läutet nur eine Glocke, dann wieder alle zusammen. Auf unserem Schaubild können Sie sich verschiedene Glockenklänge anhören.

Mehr zum Thema

So unterschiedlich wie die Kirchen sind auch ihre Geläute: Die einen klingen hell und fröhlich, die anderen voll und tief. Wie eine Glocke klingt, entscheidet ihr Durchmesser, ihre Höhe und ihre Wandstärke. Schon seit 5.000 Jahren werden Glocken gegossen - heute meist von Familienbetrieben in einem aufwändigen und spektakulären Verfahren. Traditionell geschieht dies freitags um 15 Uhr, um an die Sterbestunde Jesu Christi zu erinnern. Wer einmal bei einem Glockenguss dabei gewesen ist weiß, mit wieviel Ehrfurcht und innererer Anteilnahme der Glockengießer dies geschieht.


20.10.2017 / ELKB
Artikelbild

Geh aus, mein Herz

22 Lieder und zwei Kanons als melodiöse Begleiter durchs Leben | mehr